Pharmakovigilanz

Es gibt keine Medikamentenwirkung ohne Nebenwirkung! Eine Nebenwirkung kann entweder erwünscht oder unerwünscht sein!
Die Arzneimittel, die uns heute zur Verfügung stehen, sind weit davon entfernt, alle Wünsche zu erfüllen - wir brauchen also neue und bessere Arzneimittel.
In dieser Situation eröffnet nur die ständige und immer wiederkehrende Beschäftigung mit den Wirkungen der uns zur Verfügung stehenden Arzneimittel die Chance, das Potential dieser Arzneimittel bestmöglichst zur Therapie von Krankheiten zu nutzen.

Aus diesem Grund erfasst und dokumentiert die AGATE im Rahmen der AMÜP/AGATE Arzneimittelrisiken jeder Art.
Bei den zentralen Fallkonferenzen (ZFK) der ErwachsenenAGATE bzw. KinderAGATE werden die Arzneimittelrisiken diskutiert und bewertet.

Im Rahmen der Stichtagserhebungen erfasst die AGATE das Verordnungsverhalten in den angeschlossenen Einrichtungen.

Eigene Nutzen-Risiko-Bewertung neuer Wirkstoffe unter versorgungsmedizinischen Bedingungen erstellt die AGATE im Rahmen von NuRi AGATE.